Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::hook_event() should not be called statically in /www/htdocs/w00ba9da/krisenblog/include/functions_smarty.inc.php on line 553

Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::get_event_plugins() should not be called statically in /www/htdocs/w00ba9da/krisenblog/include/plugin_api.inc.php on line 1041

Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::hook_event() should not be called statically in /www/htdocs/w00ba9da/krisenblog/include/functions_smarty.inc.php on line 553

Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::get_event_plugins() should not be called statically in /www/htdocs/w00ba9da/krisenblog/include/plugin_api.inc.php on line 1041

Krisenblog-Banner

 [ Mehr ]

Impressum

 [ Mehr ]

Über dieses Blog

 [ Mehr ]

Nützliche Links

Auf den hier aufgeführten Websites und Blogs finden sich immer mal wieder interessante Beiträge für Strategien gegen die kapitalistische Krise.

Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union (FAU). Anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation mit Gruppen in rund 40 Städten. Die mit Abstand größte und aktivste libertäre Selbstorganisierung von Ausgebeuteten im deutschen Sprachraum. Mitglied der schwarz-roten Gewerkschaftsinternationale, der »Internationalen Arbeiterassoziation« (IAA).

Direkte Aktion. Die zweimonatlich erscheinende Zeitung der FAU. Berichtet über soziale Kämpfe rund um den Globus, außerdem über Hintergründiges zum Thema Anarcho-Syndikalismus und eine Vielzahl weiterer Themen. Vieles davon nebst ergänzender Informationen findet sich auch auf der Website der Zeitung.

Wildcat. Eine lesenswerte Zeitung, in der seit nahezu drei Jahrzehnten regelmäßig über (selbstorganisierte) Kämpfe von ArbeiterInnen berichtet wird. Außerdem eines der weniger Projekte, das aus einer undogmatischen Interpretation des Marxismus heraus, ständig aufs Neue das gesellschaftliche Verhältnis des Kapitalismus und seiner Krisenhaftigkeit interpretiert.

Vivir en y contra la crisis: Perspektivlosigkeit und Aufbruch in der spanischen Provinz Galicien

Anlässlich der ersten Jahrestage des Generalstreiks "M29" in Spanien und des europaweiten Aktionstages gegen Kapitalismus, "M31", finden am 29.3. in Kiel, am 30.3. in Bremen und am 31.3. in Hamburg Workshops und Podiumsdiskussionen mit Gästen aus der spanischen Provinz Galicien statt, verwirklicht durch die FAU Kiel, die Basisgruppe Antifaschismus Bremen und die Rosa-Luxemburg-Stiftung SH/HH (weitere Informationen hier). Anschließend besuchen die dort teilnehmenden Mitglieder der CNT Santiago de Compostela (Galicien-weit zusammengeschlossen in der CNT Galaica) am 3.4. die FAU Hannover , am 4.4. die FAU Frankfurt a.M. und am 6.4. die FAU Freiburg.  [ Mehr ]

Griechenland: Soziale Explosion?

Da selbst der griechische Staatspräsident inzwischen als so ziemlich Letzter eine „soziale Explosion“ in Griechenland vorhergesagt hat, scheint es eine gute Idee, sich die Frage zu stellen: Ist es tatsächlich wahrscheinlich, dass wir mit der Verschärfung der Krise eine Eskalation der sozialen Unruhe sehen werden?  [ Mehr ]

Labour Rights in Germany (for people who don't speak German)

The FAU Berlin's foreign workers' section has produced a leaflet which
provides the basics about German labour laws. The leaflet takes a look
at what laws protect workers in Germany. It is aimed at new arrivals to
Germany who do not understand German and who are already working or
looking for work. It focuses on those issues -- such as dismissal
protection and non-payment of wages -- which in our experience pop up
again and again.  [ Mehr ]

Für die Automobilindustrie ist die Krise mit Wucht zurück

Während die deutsche Regierung gebetsmühlenhaft beteuert, dass
das Schlimmste in Sachen Krise vorbei sei, schrillen die Alarmsirenen in
der europäischen Automobilindustrie mit ihren rund 2 Millionen
Beschäftigten. Bereits zum 14. Mal in Folge ging im vergangenen Monat
der PKW-Absatz in der EU zurück. Spitzenreiter ist nach derzeitigem
Stand Griechenland mit einem Absatzrückgang von 47,2 Prozent auf nur
noch 7.890 PKW-Neuzulassungen im November 2012. Aber auch in den meisten anderen Ländern sieht es zappenduster aus.
 [ Mehr ]

Demo am 22.12. : There is no alternative – Kapitalismus überwinden! in Mannheim

Seit über 4 Jahren befindet sich die Weltwirtschaft in der schwersten Krise seit langem. Einhergehend mit einer massenhaften Verelendung, Arbeitslosigkeit und allgemeinen Verschärfung der Lebensbedingungen, spitzt sich diese auch in Europa – vor allem in Griechenland, Spanien und Portugal – immer weiter zu. Immer neue, schärfere und größere Sparprogramme und Rettungspakete sollen den Kapitalismus vor dem Zusammenbruch bewahren.  [ Mehr ]

EZB fordert flächendeckendes Lohndumping

Die Europäische Zentralbank (EZB) spricht neuerdings Klartext. In ihrem
jüngsten Monatsbericht fordert sie deutliche Lohnsenkungen für
Beschäftigte in den sog. „EU-Krisenländern“. An die Adresse der
Regierungen gerichtet wünschen sich die Bürokraten der Zentralbank
außerdem einen Abbau des Kündigungsschutzes und eine Senkung vorhandener Mindestlöhne.
 [ Mehr ]

Absturz in Zahlen

Während das spanische Bankensystem in großen Schritten seinem Untergang oder dem erhofften Sprung unter den EU-Rettungsschirm entgegentaumelt, gibt es von den Statistikbehörden verschiedener Ländern einige neue Zahlen zum verschärften Verlauf der Krise: Anstieg der unbereinigten offiziellen Arbeitslosenquote in Griechenland auf 22,6%, der Jugendarbeitslosigkeit in Griechenland auf 53,8%. Rückgang der Industrieproduktion in Italien um 5,9% und in Griechenland um 8,5% zum Vorjahresmonat.  

PKW-Verkäufe in Italien, Portugal, Spanien auf Zwölfjahrestief

Ohne an dieser Stelle über den Sinn und Unsinn von permanenten PKW-Anschaffungen sinnieren zu wollen, liefern Statistiken von Neuzulassungen dennoch einen interessanten Indikator für die Kaufkraft der privaten Haushalte. Und mit denen sieht es danach in Italien, Spanien und Portugal düster aus. Im April 2012 fielen die PKW-Neuzulassungen in allen drei Ländern auf dem niedrigsten Stand seit Anfang der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts.  [ Mehr ]

Besinnliches zum 1. Mai

Im Vorfeld des diesjährigen 1. Mai fragte sich die Nation gebannt, wie könnte das zentrale Redemanuskript aus der DGB-Zentrale dieses Jahr aussehen, welche Textbausteine werden den FunktionärInnen vor Ort für ihre schwierige Aufgabe der Ansprache an die unüberschaubare Mitgliederschar zur Verfügung gestellt? Während viele erst in den kommenden Stunden Antworten auf diese existentielle Frage erhalten werden, freuen wir uns, dank der Hilfe des stets lesenswerten Blogs „Radio Chiflado – Texte und Töne für den libertären Alltag“ bereits jetzt, Stunden vor dem großen Ereignis, das wahrscheinlichste Manuskript aus der DGB-Zentrale präsentieren zu können.  [ Mehr ]

Wo die EZB beginnt, hört die Freiheit auf

Wenige Tage vor dem Treffen der Europäischen Zentralbank (EZB) am 3. Mai 2012 in Barcelona hat die spanische Regierung das Schengen-Abkommen zur Reisefreiheit in Europa vorübergehend außer Kraft gesetzt. Im Madrider Innenministerium fürchtet man Demonstrationen. Besonders fürchtet man dort „die mögliche Einreise von unkontrollierbaren Elementen, vor allem aus Italien und Griechenland“. Demonstrationen wird das kaum verhindern. Aber offensichtlicher hätte die spanische Regierung kaum zeigen können, was viele immer wieder betonen: Wo die EU-Finanzpolitik regiert, hört die Freiheit der EU-BürgerInnen auf.  [ Mehr ]

Aufschwungredner und andere mysteriöse Religionsgemeinschaften

Jüngst machte sich Günther Lachmann, seines Zeichen Chef-Reporter von Springers „Welt Online“, in seinem Blog Gedanken über den Zustand Europas. In einem Beitrag mit dem Titel „Europa zwischen Aufschwung und Sebstmord“ geht er der Frage nach, woher der seltsame Aufschwungsoptimismus hierzulande kommt, wo doch so viele Zeichen auf Sturm stehen. Wer immer noch etwas anderes sähe, als eine heraufziehende Katastrophe – so sein Resumée – müsse „Anhänger einer mysteriösen Glaubensgemeinschaft sein  – oder ein Scharlatan“. Wahlkämpfer hat er nicht erwahnt, aber die fallen wahrscheinlich unter die Scharlatane.
 [ Mehr ]

[ Seite 1 von 2, insgesamt 30 Einträge ] » nächste Seite
Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::hook_event() should not be called statically in /www/htdocs/w00ba9da/krisenblog/include/functions_smarty.inc.php on line 553

Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::get_event_plugins() should not be called statically in /www/htdocs/w00ba9da/krisenblog/include/plugin_api.inc.php on line 1041