Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::hook_event() should not be called statically in /www/htdocs/w00ba9da/krisenblog/include/functions_smarty.inc.php on line 553

Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::get_event_plugins() should not be called statically in /www/htdocs/w00ba9da/krisenblog/include/plugin_api.inc.php on line 1041

Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::hook_event() should not be called statically in /www/htdocs/w00ba9da/krisenblog/include/functions_smarty.inc.php on line 553

Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::get_event_plugins() should not be called statically in /www/htdocs/w00ba9da/krisenblog/include/plugin_api.inc.php on line 1041

Griechenland: Werftstreik gegen Troika-Maßnahmen

Seit Mittwoch letzter Woche befinden sich die Arbeiter der Werften in Elevsína (ca. 30 km außerhalb von Athen/Piräus) im Streik. Hauptforderung ist, dass alle Firmen, die Niederlassungen in Elevsína haben, eine Erklärung unterschreiben sollen, mit der sie sich verpflichten, keine Kündigungen und Lohnkürzungen durchzuführen und sich an die ausgehandelten Kollektivverträge zu halten. Hintergrund sind die von der Troika aus EZB, EU-Kommission und IWF geforderten Lohnkürzungen auch in der griechischen Privatindustrie um 20 Prozent und die daraufhin von der Regierung verabschiedete Gesetzesänderung, welche die Kollektivverträge für unwirksam erklärt und den Kündigungsschutz lockerte.

Alle in den Werften ansässigen Betriebe haben bereits unterschrieben - bis auf Siemens und Decon. Beide Firmen weigern sich, am Dialog in den Werften mit der Arbeiterschaft teilzunehmen. Siemens versuchte im Gegenteil, ihre etwas über 100 Arbeiter durch Hausbesuche und persönliche Telefonate einzuschüchtern.

Den Arbeitern wurde darüberhinaus erklärt, Siemens habe einen Bus gechartert, der um sechs Uhr in der früh auf dem zentralen Platz von Elevsína losfahren werde. Damit sollten die streikbrechenden Arbeiter geschlossen in die Werften gefahren werden, damit es den Streikposten nicht gelänge, sie aufzuhalten. Jedoch waren nur etwa zehn Arbeiter zu diesem Zeitpunkt am Abfahrtspunkt. Letztendlich ging der Versuch, die Arbeiter einzuschüchtern, nach hinten los und niemand betätigte sich als Streikbrecher.

Das Klima bei den Kollegen ist derart, dass es Konsens ist, niemand solle zur Arbeit gehen, bis Siemens unterschrieben hat.

Quelle: Indymedia Athens


Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::hook_event() should not be called statically in /www/htdocs/w00ba9da/krisenblog/include/functions_smarty.inc.php on line 553

Strict Standards: Non-static method serendipity_plugin_api::get_event_plugins() should not be called statically in /www/htdocs/w00ba9da/krisenblog/include/plugin_api.inc.php on line 1041